Dantepark – Ein Park für Alle
  - +

Studie zum Dantepark | Die Stadt Leipzig, vertreten durch das Amt für Stadterneuerung und Wohnungsbauförderung (ASW), beabsichtigt zur Umsetzung von Stadtumbaumaßnahmen im Fördergebiet „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren (SOP) – Georg-Schumann-Straße“ die Umgestaltung des Parks um die Auferstehungskirche im Norden Leipzigs. Die geplante Maßnahme ist Bestandteil des 2012 im Stadtrat beschlossenen integrierten Handlungskonzeptes für die Magistralenentwicklung. Durch das Förderprogramm ergibt sich die Chance einer qualitativen Verbesserung und Neuordnung des Quartiers im Zeitraum 2019 bis 2021.

Die Umgestaltung rund um die Auferstehungskirche würde die grüne Perlenschnur im SOP-Gebiet komplettieren, welche sich vom Huygenplatz über den Renftplatz bis zum Möckernschen Markt zieht.

Für die Entwicklung des Quartiers wurden drei Varianten erarbeitet. Die Lagepläne und 3D Animationen bilden die Grundlage für den weiteren integrierten Beteiligungsprozess mit der Einbindung weiterer Fachämter, der Leipziger Verkehrsbetriebe, der Konsumgenossenschaft Leipzig, der Sophienkirch-Gemeinde und die Einbeziehung der Bürger des Stadtteils. An den aufgezeigten Lösungen können zukünftige Qualitäten diskutiert werden und nach entsprechender Abwägung der weitere Planungsprozess unter dem Aspekt „Park für Alle“ beginnen.


Projekte  |  Wettbewerbe
KARO*
Büro
Kommunikation  |
Architektur  |
RaumOrdnung