Zwei Lücken in Wittenberg – Zwei Preise für KARO*
  - +

KARO* wur­de bei den »Mut zur Lücke« Wett­be­wer­ben der Archi­tek­ten­kam­mer Sachsen-Anhalt gleich zwei­mal prä­miert. Beide Grund­stücke lie­gen in der his­to­risch­en Alt­stadt der Luther­stadt Witten­berg. Mit ei­nem 1. Preis wur­de das Kon­zept »Töpfer­ter­rasse« aus­ge­zeich­net. Die vier rück­ver­setz­ten Stadt­häu­ser über ei­nem Soc­kel in der eng­en Töp­fer­gas­se über­zeug­ten die Jury: »Mit dem ge­wähl­ten Kon­zept wird eine zeit­ge­mäße Lö­sung für das Bauen in einer klein­tei­ligen, his­to­risch­en Alt­stadt ge­fun­den, die Be­zug auf Ver­gang­en­es nimmt und eine attrak­tive Wohn­form an­bie­tet.«

Ein 4-ge­schoss­iges Wohn- und Ge­schäfts­haus in nächster Nähe zur Witten­ber­ger Schloss­kir­che wur­de mit dem 2. Preis aus­ge­zeich­net. Trotz ex­trem schma­lem Bau­feld von 4,5 m bietet der Neu­bau in der Schloss­straße alle Vor­teile eines Ein­fa­milien­hauses auf meh­rer­en Ebenen mitten im Zen­trum. Es ent­steht eine »zeit­ge­mäße neue Adresse, die sich wohl­tuend in die his­to­rische und zurück­hal­ten­de Nach­bar­be­bau­ung ein­fügt«, ur­teil­te die Jury. Die Prei­se wur­den von Sachsen-Anhalts Bau­min­is­ter Thomas Webel ver­lie­hen.

Zu sehen sind die Ent­würfe noch bis zum 15. August 2011 in der Bür­ger­hal­le des Alt­en Rat­hau­ses in der Luther­stadt Witten­berg.

mehr Wettbewerb Töpferstraße | Wettbewerb Schlossstraße


Sitemap
KARO*
Büro
Kommunikation  |
Architektur  |
RaumOrdnung