Wettbewerbsbeitrag von KARO* mit 2. Preis prämiert

KARO* wur­de auch bei der vierten Staffel der »Mut zur Lücke« Wett­be­wer­be der Archi­tek­ten­kam­mer Sachsen-Anhalt prämiert. Das zu beplanende Grund­stück lie­gt inmitten der his­to­risch­en mittelalterlich geprägten Alt­stadt von Quedlinburg und zeigt sich als offene Brache in der ansonsten geschlossenen Straßensituation. Das entworfene Wohnhaus bildet die Ecke zwischen Schmale Straße und Dovestraße neu aus. Die Ecke wird durch zwei auf einem Sockel liegende, gegeneinander um 90° verdrehte Gebäudevolumnia mit Satteldach akzentuiert. Beide Bauvolumenen gliedern sich durch leichte Vor- und Rücksprünge in der Fassade zu Doppelhäusern und unternehmen dadurch den Versuch einer Adaption des baulichen Erbes. Adaption heißt hier, angemessen und in zeitgemäßer Ausdrucksweise auf Elemente, Charakter und Atmosphäre des Stadtdenkmals zu reagieren. Städtebauliche und bauliche Kleingliedrigkeit, Maßstäblichkeit und Materialität fügen sich auf neue Weise in den Kontext der baulichen Nachbarschaft. Historische Bezüge verbinden sich mit zeitgemäßem Wohnkomfort.

Das Konzept von KARO* wurde von der Jury mit einem 2. Preis ausgezeichnet.

 


Sitemap
KARO*
Büro
Kommunikation  |
Architektur  |
RaumOrdnung