koopBLATT – Magazin für integrierte Stadtentwicklung erschienen

No1 Prinzip Governance

koopBLATT widmet sich dem All­tag in un­ser­en Städ­ten – der Normali­tät und Pra­xis von Stadt­ent­wick­lung. Den Stoff lie­fern die Pro­ta­go­nisten des Ge­mein­schafts­vor­ha­bens koopstadt, die sich seit vier Jah­ren dazu aus­tau­schen. »koopstadt – Stadt­ent­wick­lung Bremen, Leipzig, Nürnberg« ist ein Pilot­pro­jekt im Rah­men der »Nation­alen Stadt­ent­wick­lungs­politik« des Bun­des.

KARO* hat ein Kommu­nika­tions­kon­zept zum Gesamt­pro­zess ent­wickelt und zeich­net für Kon­zep­tion, Re­dak­tion und Pro­duk­tion des Ma­ga­zins ver­ant­wort­lich. Die In­halte des Ma­ga­zins wur­den in enger Zu­sam­men­ar­beit mit dem Leip­zi­ger Bü­ro für Ur­bane Pro­jekte erstellt. Als Her­aus­ge­ber fun­gie­ren die drei Städte Bremen, Leipzig und Nürnberg.

Im Mittel­punkt von Vor­haben und Maga­zin steht der kon­krete, gelebte Aus­tausch zwi­schen drei Städ­ten durch das Auf­ein­ander­treffen »authen­tischer Per­sonen« an »authen­tischen Orten«. Das kann als Ver­such der Steuer­ung von Govern­ance-Ansätzen ver­stan­den wer­den, als Aus­ein­ander­setzung mit Stadt­ent­wick­lung als Gemein­schafts­auf­gabe, bei der staat­liche, privat­wirt­schaft­liche und zivil­gesell­schaft­liche Akteure zusammen­wirken.

Prinzip Govern­ance ist bei der ersten Magazin­aus­gabe auch das Titel­thema, dem sich Berichte, Repor­tagen und Inter­views nähern. Es geht unter anderem um Nutzungs­kon­zepte und Koopera­tionen rund ums Was­ser, um Regional­ent­wick­lung und Einzel­handel sowie um Bildungs­land­schaften im Wachsen. Außerdem nach­zu­lesen: Inter­views mit Stadt­bau­rätin Elisabeth Merk, Stadt­planer Klaus Selle und Sozio­loge Thomas Olk.

koopBLATT ist erst­mals zum 5. Bundes­kon­gress der Nation­alen Stadt­ent­wicklungs­politik am 12./13. Oktober 2011 in Kassel erschienen. Unter www.koopstadt.de kann das Heft als pdf heruntergeladen werden.

mehr www.koopstadt.de


Sitemap
KARO*
Büro
Kommunikation  |
Architektur  |
RaumOrdnung