Hannover-Misburg: Anerkennung im konkurrierenden Entwurfsverfahren

In dem Hannoverschen Neubaugebiet »Steinbruchsfeld« werden derzeit mehrere Bauvorhaben realisiert. Als Ausloberin des Verfahrens für das Grundstück Willy-Blume-Allee/Hans-Werner-Lampe-Weg fungierte die HOCHTIEF Infrastructure GmbH. Für das Wettbewerbsgebiet bestand die Aufgabe, ein Wohnungsbauprojekt mit einem Anteil an Nahversorgungseinrichtungen wie Einzelhandel, Büro, Gewerbe und Kita sowie einer Tiefgarage zu entwickeln, das als Quartierszentrum für das Neubaugebiet fungiert und in Passivhausbauweise errichtet wird.

Der Wettbewerbsarbeit von KARO wird eine Anerkennung zugesprochen: Drei durchsonnte »Misburger Höfe« – davon zwei grüne Wohnhöfe und ein städtisch geprägter steinerner Hof – geben Rhythmik, Takt und Räume vor, die das Wohnen und Arbeiten in einem Quartier mit knapp 70 vermietbaren Einheiten strukturieren.

mehr Wohnen, Handel und Gewerbe, Willi-Blume-Allee, Hannover Misburg


Sitemap
KARO*
Büro
Kommunikation  |
Architektur  |
RaumOrdnung