Hannes-Meyer-Preis 2012 für das Lesezeichen Salbke

Die Preis­­trä­ger des Hannes-Meyer-Preises 2012 wur­den am 14. September in Halle ge­kürt. Der vom BDA Sachsen-Anhalt ver­ge­bene Preis wurde 2012 zum zweiten mal aus­ge­lobt und gleich­rangig an zwei Pro­jekte ver­geben:

KARO* wur­de für sein Pro­­jekt »Lese­zeichen Salb­ke« aus­ge­­zeich­net, Nieto Sobejano Arquitectos S.L.P. für ihr Projekt »Museums­erweiterung Moritz­burg«.

Der Preis ist den Zielen an hohe gestalter­ische Qualität, bewussten Um­gang mit Ressourcen, Nach­haltig­keit, gesell­schaft­lichen Nutzen sowie soziale und kultur­elle Rele­vanz ver­pflichtet: »Das Lesezeichen Salbke […] ist ein heraus­ragendes Pro­jekt, dass nicht nur für eine exzellente Gestal­tung steht, sondern in beson­derer Weise die Hal­tung und Arbeits­weisen des Archi­tekten und zeit­wei­ligen Bauhaus­direktors Hannes Meyer in die Gegen­wart über­trägt. In einem ganz­heit­lichen ­Archi­tektur­­verständnis­ um­fasst es nicht nur Fragen der räum­lichen und materi­ellen Gestal­tung, son­dern eben­so das soziale und öko­logische Poten­zial von Archi­tektur«, urteilte die Jury unter Vor­sitz von Bau­haus Direk­tor Prof. Philipp Oswalt.

Lese­zei­chen für Sal­bke ist ei­nes von 27 Mo­dell­vor­ha­ben im ExWost-Forsch­ungs­feld Inno­vation­en für familien- und alten­ge­rech­te Stadt­quar­tiere des BMVBS und des BBSR.

Alle nomi­nier­ten Arbei­ten sind noch bis zum 26. Oktober 2012 im MMZ – Mittel­deut­sches Multi­media­zent­rum, Mans­fel­der Straße 56 in Halle zu sehen.

mehr Projekt Lesezeichen Salbke | www.bbr.bund.de | www.bda-sachsen-anhalt.de/architekturpreis


Sitemap
KARO*
Büro
Kommunikation  |
Architektur  |
RaumOrdnung