Fassadenwettbewerb Hotel- und Geschäftshaus Grimmaische Straße Leipzig

In der Grim­ma­ischen Stra­ße, der Haupt­fuß­gänger­zone in der Leip­zi­ger Ci­ty, wird von der TLG Immo­bilien GmbH ein Neu­bau für ein Ho­tel- und Ge­schäfts­haus ge­plant. Zu dem Fas­sa­den­wett­be­werb wur­den acht Bü­ros ein­ge­la­den. Das vor­ge­schla­gene Kon­zept von KARO* ar­bei­tet mit ei­ner Über­la­ger­ung: Die grün­der­zeit­liche Fas­sa­de des Vor­vor­gänger­baus wur­de se­ziert und die DNA sei­ner Fas­sa­den­ge­stalt­ung als Blau­pau­se für ei­nen his­to­risch­en Ab­druck ver­wen­det. In das künst­liche, grün­der­zeit­liche Re­lief sind mo­der­ne Fen­ster­ku­ben ein­ge­setzt, die in ihrer Ord­nung der neu­en Ho­tel­nutz­ung und de­ren Ge­schoss­hö­he fol­gen. Der funk­tions­be­ding­te Rhyth­mus der neu­en Fen­ster­ku­ben kon­trast­iert und kom­mu­ni­ziert mit der his­to­risch­en Fas­sa­de. Da­bei steht je­de Zeit­schicht selbst­be­wusst und un­ab­häng­ig für sich.

mehr Wettbewerb Fassade Grimmaische Straße


Sitemap
KARO*
Büro
Kommunikation  |
Architektur  |
RaumOrdnung