European Price for Urban Public Space

Die Ju­ry des dies­jährigen Euro­pean Prize for Ur­ban Pub­lic Space hat in die­sem Jahr zwei gleich­rang­ige Prei­se ver­ge­ben. Mit dem Pro­jekt Lese­zei­chen Salb­ke – Frei­luft­bib­lio­thek in Mag­de­burg, das als ur­ba­nes Ex­peri­ment aus einem mehr­jährigen Parti­zi­pations­ver­fah­ren her­vor­ging, wur­de KARO* ge­mein­sam mit dem Außen­raum der neuen Oper in Os­lo von Sno­hetta aus­ge­zeich­net. Dem Preis­ge­richt ge­hör­ten unter dem Vor­sitz von Ra­fael Moneo (Madrid) u.a. mit Ole Bou­man (NAi, Rotter­dam), Sarah Mine­ko Ichi­oka (The Archi­tec­ture Foun­dat­ion, Lon­don), Diet­mar Stei­ner (AzW, Wien) und Pe­ter Cacho­la Schmal (DAM, Frank­furt) füh­ren­de Ver­tre­ter euro­pä­ischer Archi­tek­tur­insti­tu­tion­en an.

Lese­zei­chen für Sal­bke ist ei­nes von 27 Mo­dell­vor­ha­ben im ExWost-Forsch­ungs­feld Inno­vation­en für familien- und alten­ge­rech­te Stadt­quar­tiere des BMVBS und des BBSR.

mehr Projekt Lesezeichen Salbke | www.publicspace.org | www.bbr.bund.de


Sitemap
KARO*
Büro
Kommunikation  |
Architektur  |
RaumOrdnung