Die neue Wohnungsfrage – Neue Doppelausgabe von theorie + entwerfen erschienen
pdf

Deutschland steht vor einer neuen Wohnungsfrage: Die Menschen drängen aus den ländlichen Gebieten in die Großstädte und dort steigen die Mieten. Es fehlen rund 250.000 Wohnungen, aber was steht hinter dieser Entwicklung? – Die neue Ausgabe von theorie + entwerfen zeigt einen Überblick zur Geschichte des Sozialen Wohnungsbaus und analysiert die Hintergründe von Themen wie der regionalen Polarisierung, dem Verhältnis von Einwohner- und Haushalts­entwicklung oder dem Einfluss der Finanzkrise auf Mieten und Immobilienpreise. Auch Milieus und neue Lebensstilgruppen sowie deren Wechselwirkung mit Wohnlage und Wohnformen werden beleuchtet. – Hinter all dem steht eine qualitative Frage: Für wen und in welchen Lagen sollten die fehlenden Wohnungen heute eigentlich errichtet werden?

Der zweite Teil der Doppelausgabe interpretiert den Wohnungsmangel als Motor für die Aufwertung von marginalisierten Gebieten. – Anhand von 7 Quartierskonzepten für den Bremer Stadtteil Gröpelingen und 25 darauf aufbauenden, programmatischen Entwürfen, wird untersucht, wie die Zukunft dieses Stadtteils mit neuem Wohnungsbau positiv gestaltet werden kann. – Vom Migrationshäuschen über ein Bildungsdorf bis hin zur Neuinterpretation der Bauhütte als Quell eines neuen Sozialen Wohnungsbaus.

theorie + entwerfen N° 3/4
ISBN 978-3-944140-01-8

Bestellungen unter: stefan.rettich@hs-bremen.de
Preis: 14 € zzgl. 3€ Versand

pdf Auszug aus »theorie + entwerfen N°3/4«


Sitemap
KARO*
Büro
Kommunikation  |
Architektur  |
RaumOrdnung